Back to Top
 

Kinderkrippe

Die ersten drei Lebensjahre sind eine besonders wichtige Zeit, die auf das restliche Leben vorbereitet. Jedes Kind entwickelt ein Gefühl der Autonomie, das Gefühl ein Individuum zu sein.

Babys und Kleinkinder bis 24 Monate

Es ist wichtig, jedes Kind als eine eigenständige Persönlichkeit zu behandeln und ihm Möglichkeiten zu geben, frei zu agieren. Nur wenn Kinder erkennen, dass sie aus eigenen Kräften Dinge beeinflussen können, sind sie bereit den nächsten wichtigen Schritt in Ihrer Entwicklung zu gehen: Sie werden sich ihrer Fähigkeiten bewusst und merken, dass sie Dinge erreichen können. Dadurch werden Kleinkinder zu aktiven Lernern und Problemlösern und können ihre Umwelt besser kennenlernen.

Die ersten drei Jahre im Leben eines Menschen sind die Wichtigsten für die Entwicklung von Gehirn und Sprache. Während dieser Zeit spielen die Erfahrungen des Kindes eine fundamentale Rolle beim Schaffen von Verknüpfungen im Gehirn und somit beim Legen des Fundaments für die nachfolgende intellektuelle und emotionale Entwicklung.

Von Geburt an sind Babys hervorragende Lerner. Sie untersuchen optische Eindrücke, Geräusche und fühlen ihre Umwelt. Babys und jungen Kleinkinder erhalten bei Little Giants die liebevolle Bezugsperson, die sie brauchen, und eine sichere Umgebung mit vielen Gelegenheiten zum aktiven Entdecken und Spaß haben. Die Kinder können sehen, hören, fühlen, anfassen und Dinge bewegen.

Sehr junge Kinder brauchen Bezugspersonen die mit ihnen interagieren, ihnen Sicherheit geben und vor Allem viel mit Ihnen sprechen. Es ist wichtig sie in Konversationen einzubeziehen und selbst junge Babys mit Büchern vertraut zu machen. Lieder singen, zuhören und auf die Laute und Worte des Kindes reagieren runden das Bild ab. Bei Little Giants erhalten Babys und Kleinkinder die Aufmerksamkeit und die Entfaltungsmöglichkeiten, die sie brauchen, um sich optimal zu entwickeln:

Individuelle Betreuung

In enger Absprache mit den Eltern geht unser pädagogisches Personal auf die individuellen Bedürfnisse jedes Kindes ein. Wir wollen dabei sicherstellen, dass die Betreuung bei Little Giants ideal zum Kind und zu seiner Familie passt.

Liebevolle Betreuung

Sehr junge Babys brauchen viel Körperkontakt zu ihren Bezugspersonen, um sich gesund zu entwickeln. Das Vertrauen in eine Bezugsperson ist für die Entwichlung unbedingt notwendig.

Unsere pädagogischen Fachkräfte verbringen, deshalb viel Zeit damit den Kindern die liebevolle Aufmerksamkeit zu geben, die sie brauchen. Auf jeden Laut und jede Bewegung erhält das Baby eine freundliche Antwort: Ein Wort, ein Lächeln oder eine vorsichtige Berührung lassen das Kind spüren, dass es etwas Besonderes ist.

Vorlesen

Lange bevor Babys Worte oder Bilder begreifen, können sie sich schon für das Vorlesen eines Buches faszinieren. Schon im frühsten Alter gewinnen Kinder n so Freude an Büchern und am Lesen. Das positive Empfinden, das Kinder mit Büchern verbinden, werden Sie später in den Kindergarten und dann in die Schule mitnehmen.

Ob auf dem Schoß, auf dem Boden oder beim Einschlafen, Babys und Kleinkinder lernen bei Little Giants frühzeitig, die Magie von Büchern und Geschichten zu schätzen.

Ein Platz zum Wachsen

Babys und Kleinkinder entdecken die Welt mit allen Sinnen und mit ihren motorischen Fähigkeiten. Lange bevor ein Kind begreift, was "unter" oder "entfernt" bedeutet, lernt es sich fortzubewegen: hinauf und hinab, unter Tischen hindurch und über Gegenstände hinweg.

Unsere Gruppenräume bieten den Kindern eine reichhaltige Lernumgebung mit altersgerechten pädagogischen Angeboten, die darauf ausgerichtet sind die Entwicklung des Kindes zu unterstützen:

Grob- und feinmotorische Erfahrungen:

Jüngere Babys können greifen, treten, halten, ziehen, stehen, kriechen und krabbeln. Kleinkinder können begreifen, werfen, Gegenstände manipulieren, laufen, klettern, schieben, ziehen, usw.

Sinneseindrücke:

Bei Little Giants entdecken Kinder Oberflächenbeschaffenheiten, Farben, Muster, Formen, Geruch, Geschmack und Gewicht.

Kognitive Erfahrungen:

Kinder entdecken die Durchsichtigkeit von Objekten, räumliche Zusammenhänge. Sie lernen Dinge zu klassifizieren und sammeln und schütten diese. In einfachen Experimenten vermitteln wir das Prinzip von Ursache und Wirkung und fördern die Fähigkeiten, die benötigt werden, um Probleme zu lösen.

Sprache und Musik:

Unsere Betreuerinnen sprechen viel mit den Kindern, sowohl individuell als auch in der Gruppe. Wir machen Lese- und Sprachspiele und entdecken Musik, Reime und Geräusche.

Persönliches Ausdrucksvermögen:

Kunst, Bewegung, Nachahmung, erste Rollenspiele und das Spiel mit Puppen und Kuscheltieren.

Eltern als Hauptbezugspersonen:

Unser pädagogisches Personal weiß, dass die Beziehung zwischen Eltern und Kind durch nichts zu ersetzen ist. Dem wollen wir durch unsere Tagesberichte und unsere Dokumention Wertschätzung tragen. Wir freuen uns auch über jede Idee, jede Frage und jeden Verbesserungsvorschlag.

Was Babys und Kleinkinder bei Little Giants lernen:

Unser Konzept ist darauf ausgelegt, die individuelle Entwicklung des Kindes unter Berücksichtigung seiner natürlichen Lerngeschwindigkeit optimal zu unterstützen. Wir betrachten Betreuung und Lernen als eine Einheit. Bei uns entwickeln Kinder ihre physischen, motorischen, sensorischen, wahrnehmerischen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten optimal.

Zweijährige

Die Welt eines Zweijährigen spiegelt den Übergangscharakter des dritten Lebensjahres wider. Unser pädagogisches Konzept ist darauf ausgelegt, dem Kind den Übergang von der motorisch-sensorischen Welt eines Einjährigen in eine zunehmend soziale Welt zu erleichtern.

Die Kommunikationsfähigkeit, die Zielstrebigkeit, das Bestehen auf Individualität und Unabhängigkeit und die Kontrolle über Körperfunktionen explodieren bei Zweijährigen geradezu.

Diese Zeit kann für das Kind oftmals frustrierend sein. Charakteristisch sind das wechselhafte Gemüt und die Unsicherheit darüber, was das Kind eigentlich tun will. Oftmals übersteigen Wunsch und Vorstellungskraft die eigenen Fähigkeiten. Zweijährige brauchen deshalb Herausforderungen, die sie meistern können, und Erfahrungen, die ihre Fähigkeiten festigen. Eine entspannte Atmosphäre macht es leichter mit häufigen Stimmungswechseln und Interessen umzugehen. Besonders Zweijährige brauchen pädagogische Fachkräfte, die ihnen stets zur Seite stehen, ihre Inkonsistenz akzeptieren und wenn nötig ruhig aber bestimmt Grenzen setzen.

Das Lernumfeld für zweijährige Kinder besteht sowohl aus Lerncentern als auch aus verschiedenen pädagogischen Angeboten. Eine ganzheitliches Konzept, dass sowohl Sprachentwicklung, mathematisches und wissenschaftliches Denken, aber auch künstlerische und musische Aktivitäten einschließt, wird in allen Little Giants Centern gelebt.

Typische pädagogische Angebote (Lerncenter) bei Little Giants sind:

Bücher
Bauklötze Haushalt / Rollenspiel Kunst Sensorik /
Sand und Wasser
Bewegung Entdecken / Wissenschaft Lernen im Freien Musik Tischspielzeug:
Puzzles, etc.

Lerncenter werden ergänzt durch pädagogische Angebote, die jeweils nur ein oder zwei Kinder gleichzeitig ausüben können.

Die Kinder entscheiden stets selbst, an welchen Angeboten sie teilnehmen wollen, oder ob sie lieber alleine oder mit anderen Kindern spielen wollen. Die Kinder haben die Möglichkeit, an Gruppenaktivitäten und Projekten teilzunehmen und versammeln sich im Gruppenkreis, um über das Gelernte zu gemeinsam zu sprechen.

Auf Basis unseres pädagogischen Konzepts und der Kenntnis der Interessen der Kinder entwickeln unsere Betreuerinnen ständig neue Angebote.

Das Little Giants Konzept vermittelt sozialen Umgang mit anderen Kindern, Sprachkenntnisse, mathematisches und wissenschaftliches Denken und Kreativität. Dabei sorgen wir natürlich für ausreichend Bewegung und ausgewogene Ernährung, damit sich die Kinder auch körperlich optimal entwickeln.

Noch keinen eigenen Account? Jetzt registrieren

Mit eigenem Account anmelden